Instagram | kostenlos Follower, Likes und Reichweite erzielen

 

Ich bin ein großer Fan von organischem Wachstum auf den Social Media Plattformen. Also Wachstum, der auf echter (Inter-)Aktion beruht. Es ist eine simple Form des Wachstums. Auf Facebook ist organisches Wachstum, ausgenommen man weiß, wie man virale Videos produziert, sehr, sehr schwierig geworden. Die organische Reichweite von Unternehmen wird nämlich seit Jahren zunehmend verringert. Das bedeutet, dass Unternehmen immer mehr Geld in Werbeanzeigen investieren müssen, um die eigenen Likes, aber auch neue potentielle Likes zu erreichen. Das ist Facebook’s Geschäftsmodell. So viele (individuelle) Daten wie möglich von den Usern sammeln, um diese dann in Form von Werbeanzeigen an Unternehmen zu verkaufen.instagram logo

Da Instagram 2012 von Facebook aufgekauft wurde, zeigt sich diese Entwicklung der Reduzierung der organischen Reichweite auch bei Instagram. Hier ist organisch allerdings noch deutlich, deutlich mehr möglich als bei Facebook. 
Folgend möchte ich euch erklären, wie ihr auf Instagram mehr Reichweite und Likes erzielen könnt, ohne Geld dafür bezahlen zu müssen. 

Interaktion mit (potentiellen-)Followern

instagram fitness influencer likes follower long tail hashtag

#derspeckmussweg #longtailhashtag

Von nichts kommt nichts, das ist klar. Um organisch Reichweite aufzubauen müsst ihr also einiges an Zeit investieren. Dieser Punkt ist auch zugleich der wichtigste und effektivste. Es geht darum vor allem mit potentiellen Followern zu interagieren, die in eurer Zielgruppe liegen. Dafür sucht ihr nach Hashtags die sehr spezifisch sind und zu eurer Nische passen. Es geht nicht darum, die Hashtags mit dem größten Suchvolumen herauszuschreiben. Ihr solltet so genannte Long-Tail-Hashtags finden, die zu eurer Nische passen. Das sind Hashtags, die wie der Name schon sagt, etwas länger und deshalb spezifischer sind. Ein Hashtag mit hohem Suchvolumen im Bereich Fitness wäre zum Beispiel, kaum zu glauben, #Fitness (245.400.000 Beiträge, Stand: 02.2018).

Habt ihr jetzt aber ein Unternehmen im Bereich Fitness oder seid selbst Fitnessmodel und erstellt Content auf Deutsch, dann sucht spezifische Long-Tail-Hashtags. Ein Beispiel für diesen Bereich wäre zum Beispiel: #derspeckmussweg (145.000 Beiträge, Stand: 02.2018). Der Hintergrund ist folgender: User, die Hashtags mit hohem Suchvolumen unter ihre Bilder posten, haben meist das Ziel, dass das Bild auch von möglichst vielen anderen Usern gesehen wird. Das sind quasi die User, die auf Instagram vorankommen wollen, was Likes und Follower angeht. Diejenigen, die dem Fame nach sind – nicht negativ gemeint.

Zielgruppen aufmerksam machen

Auf der anderen Seite gibt es dann aber noch die User, die Instagram einfach nur so nutzen, um sich mit ihren Freunden auszutauschen und selber gar nicht die Ambition haben, erfolgreich auf Instagram zu werden. Diese Art der User postet dann auch gerne mal ein Long-Tail-Hashtag. Diese Gruppe an Usern müssen wir versuchen abzufangen. Dafür gehen wir auf die recherchierten Hashtags mit relativ geringem Suchvolumen, die zu unserer Nische passen und scrollen die Bilder durch.instagram likes reichweite follower

Jetzt suchen wir gezielt nach Bildern, die möglichst unter 300 Likes haben. Diese Bilder bekommen Likes. Aber nicht nur das. Ihr geht auf das Profil der User, die die Bilder mit unter 300 Likes gepostet haben und liket auch dort nochmal 5-6 weitere Bilder, die euch gefallen. Nach diesem Prinzip könnt ihr getrost ein paar Hundert Bilder am Tag liken. Wie gesagt, es ist nur eine Sache der Zeit, aber funktionieren tut diese aus eigener Erfahrung unglaublich gut.

Neugierde wecken

Der Grund dafür ist folgender: Den besagten Usern, die nicht dem Fame her sind und die noch unter 300 Likes auf den Bildern haben, fällt auf jeden Fall auf, wenn da plötzlich jemand Fremdes 6-7 Bilder liket. Euer Profil wird dann der Person, von der ihr mehrere Bilder geliket habt, bei den Aktivitäten 6-7 Mal untereinander angezeigt. Das fällt vor allem auf, weil die Person ja nicht so viele Likes bekommt. Sie wird also neugierig und schaut sich euer Profil an. Um bei dem Fitnessbeispiel zu bleiben:
Vielleicht seid ihr ein total durchtrainiertes Fitnessmodel (natürlich auch auf alle anderen Bereiche anwendbar
), postet regelmäßig hochqualitative Bilder und gebt dazu noch mehrmals die Woche einen Mehrwert im Sinne von zum Beispiel 60-sekündige Videos, in denen ihr Fitnesstipps gebt oder eine Übung genau beschreibt. Da sich die Person wahrscheinlich in eurer Zielgruppe befindet, wird ihr das gefallen was ihr macht und sie wird wohlmöglich zurückliken und euch folgen.follower gewinnen empfehlung werbung instagram

Wenn ihr eine wirklich gute Seite habt und guten Mehrwert liefert, dann wird sie vielleicht sogar noch ihren Freunden und Freundinnen von dir erzählen, weil du aus dem Nichts 6-7 Bilder geliket und ein super tolles Profil hast. Das ist wirklich einer der besten und effektivsten Tipps, um organisch auf Instagram Reichweite, Likes und Follower aufzubauen.

 

 

 

Mehr zum Thema Instagram Marketing findet ihr bei Instagram, Facebook und auf meinem YouTube Kanal!

 

Instagram

https://www.instagram.com/socialmediablock.de/?hl=de

Facebook

http://facebook.com/socialmediablock

Youtube

https://bit.ly/2GnO05h

Blog

http://socialmediablock.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?