Instagram-Seite für ein Café erstellen + Tipps 

Instagram gehört mit seinen über 800 Mio Nutzern weltweit und alleine x Millionen Nutzernin Deutschland zu den wichtigsten und erfolgreichsten Social Media Plattformen. Im Gegensatz zu Facebook ist es auf Instagram noch möglich sehr gut organisch, also ohne für Werbeanzeigen zu bezahlen, neue Fans und potentielle Kunden zu gewinnen. Da auf Instagram Fotos und Videos ganz klar im Vordergrund stehen, ist ein Profil auf dieser Plattform für ein Café eine super Möglichkeit sich zu präsentieren.

Liegt eure Zielgruppe zwischen 20 und 50 Jahren, besteht kein Problem diese auf Instagram zu erreichen. Ganz im Gegenteil: Ein Großteil der Aufmerksamkeit dieser Zielgruppe liegt definitiv auf den Social Media Plattformen. Statt sich im Fernsehen die Werbung anzuschauen, wird das Smartphone gezückt und im Newsfeed von Instagram, Facebook und co. gescrollt. Statt einen Flyer von Promotern aus der Innenstadt entgegen zu nehmen, wird runter auf das Smartphone geschaut. Wenn ihr euch jetzt auf den Sozialen Netzwerken mit guter Qualität und Engagement platziert, könnt ihr euch einen großen Vorsprung vor eurer Konkurrenz sichern.

Wie erstellt man eine gute Instagram-Seite für ein Café?

Registrierung/E-Mail/Passwortregister cafe social media instagram tipps


Der erste Schritt scheint simpel, aber hier fangen bereits die ersten Tipps an. Ihr registriert euch auf Instagram mit einer E-Mail auf die ihr zugriff habt. Kurze Zeit nach der Registrierung bekommt ihr nämlich eine Mail, mit der ihr eure E-Mail Adresse bestätigen könnt. Das solltet ihr definitiv machen, denn dann seid ihr auf der Sicheren Seite. Sollte etwas mit eurem Account passieren, habt ihr, ohne dass ihr eure Mail-Adresse bestätigt habt, schlechte Karten. Auch bei der Wahl des Passworts solltet ihr darauf achten, dass ihr euren Instagram Account von Anfang an auf einem sicheren Gerüst aufbaut. Um in einen Account mit einem Passwort á la „1234567890“ reinzukommen und Schaden anzurichten, muss man kein großer Hacker sein.

Benutzername


Nachdem ihr euch registriert habt, wählt ihr einen Benutzernamen. Über diesen Namen kann man euren Instagram Account leicht über die Suche finden. Er wird oben über dem Profil angezeigt. Hier bietet sich natürlich der Name eures Cafés an. Bei über 800 Millionen Nutzern kann es aber natürlich vorkommen, dass ihr der Namen eures Cafés nicht mehr verfügbar ist, weil jemand anders sich den Namen gesichert hat. Sollte dieser Fall eintreffen, dann könnt ihr einige Abwandlungen eures Namen ausprobieren. Angenommen euer Café heißt „Panema“, ihr kommt aus Hamburg und dieser Name ist als Benutzername nicht mehr verfügbar. In diesem Fall könnt ihr zum Beispiel mit einem Unterstrich noch etwas an den Namen des Cafés dranhängen. Möglich wäre „Panema_Café“ oder „Panema_Hamburg“. Vielleicht hat das Café Panama eine Website mit der Adresse www.panema-hamburg.de, dann könnte auch der Instagram Nutzername „Panema-Hamburg.de“ gewählt werden. Der Benutzername kann bei Bedarf spontan wieder gewechselt werden

Namecafe social media instagram tipps


Der Name wird fett gedruckt unter eurem Profilbild angezeigt. Hier gebt ihr noch einmal den Namen eures Cafés an. Im Gegensatz zu dem Benutzernamen, wo mit Binde- oder Unterstrichen gearbeitet werden muss, können hier auch Leerzeichen eingefügt werden. Außerdem kommt ihr hier bei dem Namen nicht in die Situation, dass der Name eures Cafés vielleicht nicht mehr verfügbar ist, denn hier habt ihr die freie Wahl und es ist nicht wichtig, ob ein anderes Profil den selben Namen gewählt hat wie ihr.

Profilbild


cafe social media instagram tipps

Auch das Profilbild könnt ihr in den Einstellungen auswählen. Hier bietet sich natürlich an, dass ihr euer Logo benutzt. Bei viereckigen Logos solltet ihr aufpassen, dass an den Seiten des Logos nichts abgeschnitten wird, da das Profilbild auf Instagram rund angezeigt wird. Habt ihr Schrift auf eurem Logo, solltet ihr testen, ob diese auch auf kleineren Smartphone Bildschirmen noch lesbar ist. Ist dies nicht der Fall, dann lasst sie lieber weg. Den Namen eures Cafés habt ihr ja bereits in eurem Profil stehen.

Website


In den Einstellungen habt ihr außerdem die Möglichkeit eine Website in euer Profil zu schreiben. Wenn ihr also für euer Restaurant eine aktuelle, schicke Website habt, dann könnt ihr diese hier einfügen. Um Spam zu vermeiden, kann jeder Account nur einen anklickbaren Link auf Instagram teilen. Wenn ihr also in einem normalen Beitrag einen Link einfügt, dann ist dieser nicht zu öffnen. Außer wenn es wirklich wichtig ist und es sich um eine simple Adresse handelt, rate ich davon ab, in einem Beitrag einen nicht-anklickbaren Link zu teilen.cafe social media instagram tipps

Steckbrief/Biografie


In dem Steckbrief habt ihr die Möglichkeit in einigen Zeilen euer Profil genauer zu beschrieben. Biografie oder Bio ist ein häufig verwendetes Synonym für den Steckbrief. Hier solltet ihr auf jeden Fall etwas reinschreiben – dafür klickt ihr, genau wie bei den vorher genannten Einstellungen, auf „Profil bearbeiten“ und wählt hier den Punkt Steckbrief aus.

Auf eurem Smartphone in der Instagram App habt ihr jetzt nicht die Möglichkeit Absätze einzufügen. Diese sind allerdings essentiell, um den Steckbrief übersichtlich gestalten zu können. Um Absätze einzufügen, könnt ihr den Steckbrief allerdings in der Notizen-App eures Handys vorschreiben, kopieren und dann bei Instagram einfügen. Absätze werden auch erkannt, wenn ihr euch an einem Computer oder Laptop bei Instagram anmeldet und dort den Steckbrief schreibt.
Hier könnt ihr jetzt in 2-4 Absätzen beschreiben, was euer Café oder euren Kaffee besonders macht und wieso jemand euch folgen solltet. Schreibt hier jedoch nicht zu viel, denn wenn ein potentieller Follower/Kunde auf euer Profil stößt und nicht mal mehr den Anfang der ersten Reihe an Bildern sieht, weil ihr 6-7 Zeilen in euren Steckbrief geschrieben habt, dann ist das nicht vorteilhaft.

Facebook Seite verknüpfen


Um eine Analyse eures Instagram Accounts zu sehen, um optimieren zu können und um eurem potentiellen Kunden die Möglichkeit zu geben, euer Café zu finden, müsst ihr eine Facebook Seite mit einem Instagram Account verknüpfen. Im Optimalfall habt ihr natürlich bereits eine Facebook Seite für euer Café. Sollte das nicht der Fall sein, dann wird es sowieso höchste Zeit dafür zu sorgen. In den Einstellungen könnt ihr euren Instagram Account durch die Verknüpfung mit einer Facebook Seite in einen Business Account verwandeln.cafe social media instagram tipps

Neben der Möglichkeit eure Kontaktdaten zur Verfügung zu stellen, liegt ein weiterer großer Vorteil der Verknüpfung darin, dass ihr direkt in Instagram simple Analysen aufrufen könnt. In diesen Analysen könnt ihr zum Beispiel sehen, wie häufig eure Beiträge angesehen wurden, zu welchen Zeiten eure Follower am aktivsten auf Instagram sind und wie viele Impressionen es in einer Woche gab. Diese Statistiken sind nicht nur schön anzusehen – ihr könnt sie auch nutzen, um das Profil eures Cafés und eure Postings zu optimieren. Ihr seht, welche Bilder am besten ankommen und könnt euch bei zukünftigen Beiträgen daran orientieren. Auch könntet ihr überlegen, ob ihr zu den Zeiten postet, an den eure Follower am aktivsten auf Instagram sind. Wenn ihr in einer Woche mal weniger Impressionen bekommt, könnt ihr euch überlegen, was ihr in der letzten Woche anders gemacht habt und euch dann danach richten.

Kategorie


Habt ihr eure Facebook Seite mit eurem Instagram Account verknüpft, könnt ihr nun auch eine Kategorie für euer Profil auswählen, die dann unter eurem Namen angezeigt wird. Hier gibt es Ober- und Unterkategorien. Schaut einfach mal, ob etwas dabei ist, was euch gefällt oder was zu euch passt. Ich weiß, dass es in der Überkategorie Lokale Unternehmen auf jeden Fall die Unterkategorie Restaurant gibt. Schaut einfach mal, ob auch der Unterpunkt Café oder ähnlichen zur Verfügung steht. Solltet ihr nichts interessantes finden, dann könnt ihr diesen Punkt auch weglassen, bevor ihr da die Kategorie Dienstleister oder ähnliches auswählt. Das würde in eurem Fall wohl eher Nachteile haben, bzw. sieht einfach nicht so gut aus.

Kontaktoptionen (E-Mail, Telefonnummer, Adresse (Wegbeschreibung)


Um eurem Instagram Account Kontaktinformationen hinzuzufügen, müsst ihr auch ein Business Profil haben, euren Account also mit einer Facebook Seite verknüpft haben. Ist das der Fall, dann könnt ihr in den Instagram Einstellungen Kontaktinformationen wie eure E-Mail, Telefonnummer und Adresse eingeben. Das ist natürlich auch ohne Business Profil möglich, dann müsstet ihr diese Informationen allerdings in den Steckbrief schreiben. cafe social media instagram tipps Wenn allerdings die Verknüpfung vorhanden ist und ihr die Kontaktdaten eures Restaurants in den Einstellungen eingetragen habt, dann werden auf eurem Instagram Profil Knöpfe zum Drücken angezeigt. Potentielle Kunden haben dann zum Beispiel die Möglichkeit auf den Knopf „Wegbeschreibung“ zu drücken, wonach sie dann die Karten-App auf dem Smartphone öffnet und eine Route zu eurem Café angezeigt wird. Haben potentielle Kunden Fragen, dann können sie auch von dem „Anrufen“– und „E-Mail schreiben“-Knopf gebrauch machen. Das ist für lokale Unternehmen definitiv zu empfehlen.

Content


Im besten Fall habt ihr jetzt den perfekten Grundstein für ein erfolgreichen Instagram Account eures Cafés gelegt. Hier geht es jetzt aber natürlich erst richtig los. Nun müsst ihr euch darum kümmern, dass ihr regelmäßig hochqualitative und relevante Fotos und Videos postet, die eure Zielgruppe interessiert. Ihr könnt auch versuchen weiteren Mehrwert zu bieten, indem ihr zum Beispiel in kurzen Videos die Vorteile eurer Kaffeebohnen beschreibt, die ihr in eurem Laden anbietet. Oder ihr filmt einen Barista dabei, wie er einen Latte Macchiato zubereitet und dabei die einzelnen Schritte erklärt. Hier solltet ihr versuchen neben der guten Qualität auch Kreativität zu beweisen, denn so sichert ihr euch einen noch größeren Vorsprung vor eurer Konkurrenz.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! Ich hoffe, dass dieser Beitrag etwas für Klarheit sorgen konnte und ich euch einige Tipps und Tricks nahe legen konnte, die euch weiterhelfen. Wenn ihr selber kein eigenes Café habt, aber jemanden kennt, der in dieser Branche selbstständig ist, dann schickt ihm oder ihr doch diesen Blogeintrag. Bis dahin wünsche ich euch viel Erfolg!

 

 

Mehr zum Thema Instagram Marketing findet ihr bei Instagram, Facebook und auf meinem YouTube Kanal!

 


Instagram

https://www.instagram.com/socialmediablock.de/?hl=de

Facebook

http://facebook.com/socialmediablock

Youtube

https://bit.ly/2GnO05h

Blog

http://socialmediablock.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?